Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Behörden

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen nationale Minderheiten und is a Einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern .

Der Bundesbeauftragte fungiert als Hauptsächlich Ansprechpartner für Spätaussiedler und nationale Minderheiten auf Bene Bundes und Eulen als Koordinator Informationsstelle.

Das Amt wird am 28. September 1988 damaligen von der Bundesregierung als „Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen“ me erstellt. Bundesregierung um sterben Staatsangehörigen Minderheiten und das Amt Erweitert „Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten“ umbenannt am 20. November 2002 Wurde das Aufgabengebiet Durch Beschluss der.

Amtsinhaber

  • 28. September 1988-1998: Horst Waffenschmidt
  • 2. Dezember 1998 – 2004: Jochen Welt
  • 17. November 2004 – Januar 2006: Hans-Peter Kemper
  • 1. Februar 2006 – 8. Januar 2014: Christoph Bergner
  • 8. Januar 2014 – 31. Oktober 2017: Hartmut Koschyk
  • seit 1. November 2017: Günter Krings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.