Gottesbezüge

Der Begriff “  Gottesbezug  “ bezeichnet einen religiösen Verweis auf Gott .

Ein solcher Verweis findet sich beispielsweise im Präambel von Verfassungen. Hier erhielt Gemeinhin den Namen der  Invocatio dei  Laternen (Anrufung Gottes) und der  Nomination der  Gottesdienste (lat Nennung Gottes). Während durch die  Nominierung von  Gott in der Verfassung wird bestimmt, wird im Falle einer  Invocatio  die Verfassung im Namur Gottes erlangen.  [1]

Diskussion über einen Gottesbezug in Verffentlichungen

Die Pro-Argumente

Historische Auslegung der Einführung des Gottesbezugs in das deutsche Grundgesetz für den gesamten Unterschied zum totalen, nationalsozialistischen Staat. Der Gottesbezug wurde zu einer Religion als religiöses Inbusiness, als ein Absolutes ein totales Staatssystem . Der Staat ist nicht die höchste und letzte Instanz im Sinne eines Hobbes’schen Leviathans . Auch das Staatsvolk in seiner Funktion als verfassungswidrigem Gewalttat , soll die naturrechtlichen , vor- und staatsrechtlichen Grundlagen des Staates sein. Eine völlige Bindungslosigkeit gibt es auch im Akt der Verfassungsgebung nicht.

Unbestritten ist aber Auch that der historische Gesetzgeber mit der Anrufung Gottes ein Bild Gottes christliches Verbindung. Eine christlich fundierte Auslegung des Grundgesetzes folge hieraus jedoch nicht.  [2]  Der „Präambel-Gott“ wird heute aufgrund des demographischen Wandels und der religiös-weltanschaulichen Pluralisierung der Gesellschaft nicht mehr with the christlichen Gott Verbunden, Sondern als offenes Symbol für – DM Staat sterben vorausliegende „letzte sittliche Kraft Köpfen. Grundlagen des Staates und der Gesellschaft und gefüllt wurden abonnieren grier Einkommen Funktion der Verfassung Fördern Dieses Symbol von der offene „Verantwortung vor Gott und den Menschen“ kann Dann mit den verschiedensten Ansichten von den.

Da der Gottesbezug so nicht als Spezifische Parteinahme Für eine bestimmten Glauben Köpfe Werden und keine religiöse Begründung der Verfassungsnormen zur Folge HABEN soll, Wird Auch keine hierin ausnahme vom Prinzip der religiös-weltanschauliche Neutralität des Staates gesehen. Ansonsten und Durch Nichtgläubige Seien Präambel re zur annahme von christlichem Gottesbild noch zur Bejahung der christlichen Staatsbild verpflichtet sterben.

In der politischen Diskussion über den engen Zusammenhang von europäischem Kultur und Christentum oder als Entscheidung über die christliche Mehrheit im Verfassungsvolk.

Die Wert eines Gottesbezugs sehen, dass Beforworter auch in erster Linie in der Benennung eines der Staatlichen, letzten und verbindlichen Rechenschaftsinstanz.

That Contra-Argumente

Problematischer sei ein Gottesbezug in Verfassungen, auch immer das da es Verhaltnis von und Kirche Beschreibe Staat. Außerdem Konne ein Christ Licher BEZUG Auch im Widerspruch zur Staatlichen Neutralität im Verhaltnis zu anderen Religionen aufgefasst waren, Wird zuweilen kritisiert.  [3]  Das Gegner Sehen so schnell und im Gottesbezug Eine verletzung von Prinzips der Trennung von Kirche und Staat : der Staat , zur weltanschaulichen Neutralität verpflichtet, Müsse die Autonomie Wadenfänger Demokratischen RechtsordnungLeute, die beim Widerstand der christlichen Kirchen sitzen werden. Ein Gottesbezug wäre als Grundsatz der Verfassung im Kurs lose gelöst. Der Glaube als Bezugsfeld des Privat-Persönlichen und des Standpunkts persönlichen Gewissensentscheidungen hat in der Verfassung nichts zu suchen. Viele Kritiker sehen in einem Gottesbezug eine Privilegierung des göttlichen Antlitzes des Verfassungszählers, genauer der Christen; sei doch der Gottesbezug historisch mit dem christlichenBild Gott zu. Überheblichkeit von Glaubenden (Christian) Gegenüber nichtchristlichen Gemeinschaften Atheisten und soll die Folge sein. In addition soll die BEREITS Eine Gottesbezug Diskriminierung von nichtglaubenden Weniger Heit Durch Die glaubende beinhalten Mehrheit. Of this Weniger Heit Argument Lässt mich Auch umkehren im deutschen Bundesland Thüringen, wo nur ca. 41% der bevölkerung mir als Mitglied Einer Kirche bezeichnet, lehnte welche Gegner des Gottesbezug Dieses als Bevorzugung von glaubenden Weniger Heit ab. Ein Weiterer genannter Grund der für sterben Währung Religionsneutralität und gegen den Gottesbezug ist that sterben Demokratische Ordnung Legitimations Ihre An eine oder nicht Mehrere Religionen Konne binden, da sie Auch für alle oder der gegenüberliegenden Nichtgläubigen Müsse Jungsauen.  [4]

Gegen das Argument, ein fehlender Gottesbezug sei ein Zeichen von übertriebener Säkularisierung verwitterte Anforderungen Gegner des Gottesbezuges Auf die Verfassung der Vereinigten Staaten und der Amerikanischen Einzelstaaten, Worin sich FINDEN keine Gottesbezüge die amerikanische Religiosität war offenbar Cousin nennenswert behindert.

Gottesbezug in der Europäischen Verfassung

Umstritten ist ein Solche Gottesbezug Erarbeitung bei der Europaischen Verfassung . Hier trifft im Wesentlichen der FRANZöSISCHE Staatsauffassung Eines säkularen , laizistischer Staat mit Vollständiger Trennung Staat between Kirche und mit dem vor Allem katholisch geprägten Auffassung Einzelner EU Mitgliedstaaten des Polen, Irland Italien oder BZW. die deutsche Christdemokratie Aufeinander.

NEBEN der römisch-Katholischen Kirche had Auch der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) , die Forderung nach Einem der Gottesbezug in der EU-Verfassung bekräftigt. Das EKD träte unverändert Dafür ein that in dem Vertrag „ein ausdrücklicher BEZUG auf sterben Verantwortung vor Gott und Auf der bedeutung des Jüdisch-christliche Tradition“ aufgenommen Wird.  [5]  Vorschläge Einer der (orientiert an der polnischen Verfassung) had following Wortlaut: „Die Werte der Europaischen Union umfassen denen Wertvorstellungen derjenigen , dass ein Gott als Quelle der Wahrheit, Gerechtigkeit, des Guten und des Schönen glauben, als Auch derjenigen, die Dieser Glaube nicht teilen, UNIVERSELLE Sondern this Werte aus anderen Quellen ableiten up. “  [6]

Endgültiges Plan Ergebnis ist ein Kompromiss ohne ausdrücklichen Gottesbezug in der Verfassung: es wird nur auf das „kulturelle, religiöse und humanistische Erbe Europas“ BEZUG Genommen, ein dezidiert Christus Licher BEZUG fehlt.  [7]

Gottesbezüge in deutschen Landesverfassungen

Das Landesverfassung der Bundesländer Baden-Württemberg , Bayern , Nordrhein-Westfalen , Niedersachsen , Rheinland-Pfalz , Sachsen-Anhalt und Thüringen HAT EINEN Gottesbezug in der Präambel . In den Verfassungen der Länder Berlin , Brandenburg , Bremen , Hamburg , Hessen , Mecklenburg-Vorpommern , Saarland , Sachsen und Schleswig-Holstein  [8]  Findet sich was ist kein Zusammenhang auf einen Gott.

Gottesbezüge in den Versionen andere Bundesstaaten

Bei dem EU Mitgliedstaaten FINDEN sie Gottesbezüge – next to die Deutschen Grundgesetz – in der Verfassungen Griechenland, Irlands und Polands. Auch sterben Verfassung der Schweiz Beginnt mit Einer Gottesanrufung. In der Verfassung der Slowakei findet sich auf das Eine Bezugnahme Erbe geistige die Heiligen Kyrill und Method .

Findet sie Auch ein Gottesbezug in den Verfassungen von Algerien , Argentinien , Bahrain , Brasilien , Indonesien , Iran ,  [9]  Kanada , Kuwait , Mauretanien , Pakistan , Paraguay , Peru und den Philippinen .

Examples in Verfassungen

„Im Bewusstsein Wadenfänger Verantwortung und den Menschen vor Gott […] hat sich das Deutsche Volk […] of this gegeben Grundgesetz.“

– Präambel des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland

„Angesichts des Trümmerfeldes, zu DM Eine Verfassungs Gesellschaftsordnung und ohne Gott, und ohne ohne Gewissen Achtung vor der Würde des Menschen welche von Überlebenden Zweiten Weltkrieges geführt hat, […] Gibt sich das Volk Bayerische […] nachstehende [ …] Verfassung. „

– Verfassung des Freistaates Bayern

„Im Bewusstsein der Verantwortung vor Gott, dm Urgrund des Rechts und Schöpfer aller Menschlichen Gemeinschaft […] hat sich das Volk von Rheinland-Pfalz this Verfassung gegeben.“

– Verfassung für Rheinland-Pfalz

„Im Namur Gottes des Allmächtigen! Das Schweizervolk und die Kantone […] für das Zeichnen des Malens. „

– Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft

„Wir, das Volk des Kantons Freiburg, die wir an Gott glauben oder Unsere Werte aus anderen Quellen schöpfen.“

– Verfassung des Kantons Freiburg

„[…] beschließen wir, das Volk Polnische – jeder Bürger der Republik, Sowohl diejenigen, daß ein Gott als Quelle der Wahrheit, Gerechtigkeit, des Guten und des Schönen glauben, als Auch diejenigen, die Glauben Nichte Wannen, Sondern Diesen This univers up Werte aus anderen Quellen ableiten, […] in Dankbarkeit gegen~~POS=TRUNC unserer speziellen Vorfahren […] für die kultur, die im christlichen Erbe und das Volk in Allgemeinen Menschlich werte verwurzelt ist […] im Bewusstsein vor der Verantwortung Gott oder vor dem aneignet Gewissen, sie Verfassung der Republik Polen zu GEBEN sterben. „

– Polynische Verfassung

„Im Namen des Heiligsten Sten Dreifaltigkeit, von all Autoritat kommen und auf Matrize die , wenn Unser Letzten Seele, alle Handlungen Sowohl die Menschen Wie die Staaten ausgerichtet sein Müssen, anerkennen Sie, das Volk von Irland in Demut alle Unserer Verpflichtungen Gegenüber Unseres Göttlichen Herren Jesus Christus […] nehmen wir this Verfassung ein, sie setzen in Kraft und GEBEN Sie uns. […]
Art. 6. Alle Regierungsgewalt […] geh [t] Nächst Gott vom Volk aus. „

– Verfassung von Irland  [9]

„Im Namen Allahs des Volkes des Lammes, des Erbarmers!“

– Verfassung des Iran von 1906  [10]

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Tine Stein :  „Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott …“. Christliches Menschenbild und demokratischer Verfassungsstaat.  In: Mathias Hildebrandt, Hartmut Behr (Hrsg.):  Säkularisierung und Resakralisierung in westlichen Gesellschaften. Ideengeschichtliche und theoretische Perspektiven.  Westdeutscher Verlag, Wiesbaden 2001, ISBN 3-531-13602-X , S. 185-201.
  2. Hochspringen↑ Hans D. Jarass , Bodo Pieroth :  Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Kommentar.  10. Auflage. Beck, München 2009, ISBN 978-3-406-58375-9 , Präambel Rn. 3.
  3. Hochspringen↑ Otto Böhm:  Gottesbezug in Europas Fassung?  Nürnberger Menschenrechtszentrum, Mai 2004 ( Memento vom 27. September 2007 im  Internetarchiv  ).
  4. Hochspringen↑ Albrecht Hartel:  Getrnte Wege. Maßnahmen zur Trennung von Staat und Religion.  Bücher auf Abruf, Norderstedt 2011, ISBN 978-3-8423-3685-8 .
  5. Hochspringen↑  Huber: Präambel der EU-Verfassung muss präzise und ausgewogen sein.  Pressemitteilung der EKD, 25. Mai 2004.
  6. Hochspringen↑  Kirche und Staat – ein Dauerbrenner.  DAAD-Magazin, 5. Januar 2005 ( Memento vom 5. Februar 2005 im  Internetarchiv  ).
  7. Hochspringen↑  Gottesbezug (in der EU-Fassung).  Europalexikon der Bundeszentrale für politische Bildung .
  8. Hochspringen↑  Landtag in Schleswig-Holstein: Gottesbezug in Kieler Landesverfassung abgelegt.  Spiegel.de , 22. Juli 2016.
  9. ↑  Hochsingen nach:a  b  Abbildungen  der Welt,  abgeraufen am 14. Mai 2008.
  10. Hochspringen↑ Wilhelm Litten :  Die neue persische Fassung.  In:  Beiträge zur Kenntnis des Orients.  Bd. 6, 1908, S. 21.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.