Gottkönig

Ein  Gottkönig  (Sakraler König) ist ein König , der übermenschliche Fähigkeiten oder Eigenschaften bezeugt. Zumeist schreit als Inkarnation der Gottheit oder von göttlicher Abkunft. Als Solcher gibt es Garant für die Zuwendung der Götter oder Mittler zwischen Gott und Mensch . Neben der politischen Herrschaft gibt es auch eine priesterliche Funktion zu.

In der Antike einige wenige fliehende Herrscher im Rang von Gottheiten erhoben. Diese „Vergöttlichung“ wurde Apotheose genannt.

Vom Gottkönig zu ist das unter Trennung Sakralkönigtum , in Dessen DM zusammenhang König sakrale Elemente zugesprochen waren, es aber nicht als Gott betrachtet selbst Wird.

Rituale

Sakrale Könige unter liegen Stränge kultischen Tabus, um den oder VERLUST Verunreinigung von Göttlichkeit auszuschließen sterben. In Einigen Kulturen gerechnet werden heilige Könige rituell getötet, WENN Ihre göttliche Wirksamkeit nachzulassen droht (Alter, Krankheit), stirbt in andere tut man in regelmäßigen Abständen. Nach Frazers  The Golden Bough  ist stirbt notwendiger Datei Teil des sakralen Königtums, der bei allen Gottkönigen zumindest als rituelle Ersatzhandlung feststellbar ist. Eine solche Ersatzhandlung Krieg beispielsweise die öffentliche Auspeitschung von alljährliche babylonischen Koenigs im Marduk -Tempel.

Beispiele

In IHREM Königsamt Sehen ihnen die altägyptischen Pharaonen wenn mit Göttlichen Kraften ausgestatteten Herrscher. Die sumerische Königsliste beginnt um 2800 v.Chr. mit dem Gottkönig und Helden Gilgamesch . Manch späteren Herrscher Mesopotamiens, beispielsweise Naramsin , beanspruchen göttliches Attribut ( Hörnerkrone ) Läßt und Empfehlung : Ihr Name Gott DM Mit determinativ “ Dingir “ schreiben.

Auch Alexander vom Großen wurde mit Lebzeiten zu den Göttern geählt. Gaius Iulius Caesar wütete nach seinem Tod als Divus Iulius neben Iupiter Optimus Maximus zum höchsten Staatsgott erhoben; Auch der nachglühte rumänische Kaiser wurde durch Apotheose zu Gottheiten ( Divus ).

Der in der Meiji Restoration wieder An der Spitze der Japanische Staat gestellte Tennō verwirrte bis zum Ende des Zweiten Weltkrieg als Göttlich im Sinne Eines als Mensch erscheinenden Kami ( Arahitogami ) als direkte Nachfahre der Sonnengöttin Amaterasu Verehrt sein. Der-Tennō Shōwa Hirohito Muß jedoch nach DEM Krieg in Wadenfänger öffentlichen Erklärung zur Kapitulation der japanischen Dieses Status als nicht existent feststellen.

Auch der Kaiser von China Würde als Jeweils lebenden Gott ( „Sohn des Himmels“) Verehrt. Allerdings Wird über den Erstes hierbei BESONDERS Kaiser von China Qin Shihuangdi in Schriften waren Erwähnt that er mich selber der Status Einen Gottkönig  (Huangdi)  GIBT, Eine Kombination Zweiere Titel, für mythologisches sterben Urkaiser China war reserviert.

Die meisten monotheistischen Religionen Wie das Judentum , das Christentum oder der Islam lehnen Gottkönige ab. Heute ist Keine Kultur kann, in der Ein Gottkönig Anerkennung erfühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.