Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages

Der  Wissenschaftspreis des Deutschen Bundestages  ist ein Wissenschaftspreis , vom Deutschen Bundestag vergeben.

Der Preis wurde grundsätzlich in den Regel-Dissertationen und der Habilitationsschrift für den Parlamentarismus vereidigt. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Preisträger

  • 1989: Udo Di Fabio
  • 1990: Werner Jann
  • 1993: Hermann Butzer und Wolfgang Ismayr
  • 1994: Thomas Kühne und Werner Josef Patzelt
  • 1995: Wolfgang Demmler und Patrick Horst
  • 1996: Frank Brettschneider und Philippe A. Weber-Panariello
  • 1997: Martin Sebaldt
  • 1999: Suzanne S. Schütteemeyer und Arnd Uhle
  • 2001: Hans-Michael Kloth und Manfred Schwarzmeier
  • 2003: Andreas Maurer
  • 2006: Bernd Mertens
  • 2008: Nino Galetti
  • 2010: Dieter Düding
  • 2012: Friederike Lange
  • 2014: Benjamin Höhne und Tim Neu
  • 2017: Jelena von Achenbach  [1]

Weblinks

  • Preisträger bei Bundestag.de

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Lisa Dittrich:Juniorprofessorin in Jelena von Achenbach erhält Wissenschaftspreis 2017 des Deutschen Bundestages.  Justus-Liebig-Universität Gießen, Pressemitteilung vom 8. März 2017 beim Informationsdienst Wissenschaft (idw-online.de), abgelaufen am 8. März 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.